Kauf auf Rechnung
Gratis Versand ab € 99 EUR Bestellwert
30 Tage kostenloser Umtausch
Beratung/Bestellung +49 (0) 2303-89991
 

Face Former Therapie - Anwendung und Indikationen

Mund und angrenzender Nasen-Rachen bilden einen Funktionsraum mit weitreichenden Auswirkungen auf die Gesundheit des Menschen. Da sich die Funktionen dieser Region automatisch einstellen finden sie wenig Beachtung. Erst durch Störungen beim Essen, Trinken, Schlucken, Atmen oder Sprechen werden die lebenswichtige Bedeutung dieser Einflüsse bewusst. Typische Merkmale auf dem Weg dahin, zeigen sich schon in früher Kindheit und begleiten den Menschen ein Leben lang. Zeigen sich gesundheitliche Beeinträchtigungen werden diese hauptsächlich symptomatisch behandelt. Lebenslange Abhängigkeiten zu Geräten und Medikamenten sind dabei unumgänglich. Ihre Langzeitanwendung verursacht aber neue Probleme an anderen Stellen, während das eigentliche Probleme weiter besteht.

Seit mehr als zwei Jahrzehnten erforschen wir die Ursachen von Fehlfunktionen des „Funktionsraum Mund“ und den ihnen zuzuordnenden Krankheitszeichen. Unsere Behandlungsmethoden zielen dominant auf die Behandlung der Ursachen ab. Falsche Funktionen werden verlernt und korrekte biologische Funktionen gelernt. Die hohe Wirksamkeit der Methode wurde vielfach wissenschaftlich nachgewiesen.

Ursachenorientiertes neurophysiologisches Trainingsprogramm

Der Face Former Therapie liegt ein ursachenorientiertes, funktionelles Trainingsprogramm zu Grunde. Solche Behandlungen sind etabliert. Sie haben sich über Jahrzehnte zur Optimierung von Stütz- und Bewegungsfunktionen, gegen Schmerzen und zur Umstellungen von Fehlbewegungen und Fehlfunktionen in der Medizin bewährt. Weltweit wird daher die Face Former Therapie erfolgreich angewendet.

In der Regel können Kausaltherapien, wie die Face Former Therapie, keine Erfolge „von heute auf morgen“ hervorbringen. Das Ziel solcher Behandlungen ist es vielmehr, langfristig einen stabilen, gesunden Zustand zu erreichen und auf ständige Anwendung von Medikamenten oder Hilfsmitteln verzichten zu können.

Die Face Former-Therapie unterscheidet sich maßgeblich von Hilfsgeräten, die ausschließlich im Moment unmittelbarer Anwendung eine Wirkung haben können und somit lediglich Einfluss auf das Symptom nehmen. Wir bezeichnen dieses Vorgehen als „Krückentherapie“. „Wird die Krücke nicht benutzt fällt der Patient um!“ Das Ziel irgendwann ohne das Hilfsmittel auszukommen kann nicht erreicht werden. „Die Abhängigkeit zur Krücke bleibt bis zur Bahre.“ Die lebenslange Versorgung muss darüber hinaus ständig kontrolliert, nachgebessert und verstärkt werden. Die dadurch entstehenden Kosten geraten ins Unermessliche.

Auch bei chirurgischen Eingriffen im Mund-, Nasen-, Rachenraum fehlt oft die ausreichende ursächliche Orientierung. Korrekturen unter Einsatz von Skalpell, Laser oder Radiowellen, erzielen daher nicht selten nur vorübergehende, geringe oder gar keine Erfolge. Auch das berühmte „Operationsrisiko“ ist niemals auszuschließen.

Die kausale Face Former Therapie kann positive Veränderungen meist schon nach wenigen Tagen oder Wochen bewirken. Weitere Optimierung und vor allem Stabilität ist aber nur zu erreichen, wenn die Face Former-Therapie entsprechend der Vorgaben, über einen längeren Zeitraum, angewendet wird. Erst wenn sich physiologische Bewegungsmuster, Haltungen und Muskelspannungen eingestellt haben, ist die Therapie abgeschlossen. Um korrekte Bewegungsmuster und Muskelkettenfunktionen zu automatisieren und habitualisieren, was für einen bleibenden Therapieerfolg dringend erforderlich ist, soll die Face Former-Therapie über einen Zeitraum von 6 Monaten regelmäßig durchgeführt werden. Dies trifft auch dann zu, wenn sich der angestrebte Erfolg bereits nach kurzer Zeit einstellt. Da die Therapie einfach durchzuführen und der Zeitaufwand gering ist (täglich 2-3 mal ca. 7 Minuten), sollte dies problemlos möglich sein. Allein die Perspektive nach begrenzter Zeit ohne Therapie und Hilfsmittel einen unbelasteten Zustand zu erreichen, sollte hinreichende Motivation für ein engagiertes Durchhalten der FaceFormer-Therapie sein.

Nächtliche Anwendung des Face Formers

Die vorgesehene nächtliche Anwendung erfolgt nicht nur zur vorübergehenden Verhinderung der Störung, sondern hauptsächlich zur Umstellung von Fehlfunktionen und Gewohnheiten. Solche Umstellungen sind dringend erforderlich, da falsche Gewohnheiten sowohl Ursache als auch deren Folge sein können.

Erfolgreiche Face Former-Therapie setzt das Einhalten des Übungsprogramms am Tage und die nächtliche Anwendung des Face Formers voraus. Ausschließlich nächtliche Anwendung des FaceFormers kann lediglich den akuten Prozess positiv beeinflussen. Ein Zustand, der sich ohne Anwendung jeglicher Hilfsmittel optimal an die unbelastete Normalität annähert, benötigt das bewusste Training am Tage.

Die Face Former-Therapie aktiviert Muskeln, Funktionen, Hirnnervenaktivitäten der Kopf-, Gesichts-, Mund-, Rachenregion.  Diese Funktionsräume und ihre Mechanismen sind aufeinander abgestimmt, haben weitreichende Auswirkungen  und unterstützen sich wechselseitig. Störungen einer Funktion, können negative Auswirkungen in anderen Segmenten des Körpers verursachen.  Die Face Former Therapie findet  daher  ein breites Anwendungsfeld. Unterschiedliche wissenschaftliche Untersuchungen konnten die Wirksamkeit der Therapie  bei  verschiedenen Störungen überzeugend belegen.
Die Face Former Therapie kann als alleinige Behandlung oder zusammen mit anderen Methoden angewendet werden. Zur Begleitung der Therapie  stehen ausgebildete und zertifizierte Ärzte und Therapeuten Verfügung.

Wir empfehlen die Anwendung der Face Former Therapie bei folgenden Störungen/Erkrankungen:

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Diese Website nutzt Dienste von Facebook® u.a. zur Optimierung von Anzeigen. Sie können der Nutzung hier widersprechen. Mehr erfahren